Der Kampf mit Falschspieler beim Würfel

Früher falls man in den Spielhalle einen Falschspieler gefunden hat, musste er sofort aus dem Casino rausgeworfen. Ausserdem bekamm der Spieler noch den Eintritt Verbot für immer. Netürlich so war es nicht immer. Zum Beispiel in England in 17. Jahrhunderts haben sich die Casinos mit dem Betrug beschäftigen und haben sogar die Würfel mit verschobenen Schwerpunkt erstellt.

wuerfeln

Diese Situation bekommte solche Ausmaße, dass der Staat musste selbst eine extra Inspektion zu führen. Alle Würfel im Casino mussten gewogen und gemessen werden, damit das Falschspiel entlarven lassen. Doch die Besitzer der Spielhallen findeten heine perfekte Lösung dafür und stellten extra Menschen an, die die Würfel schlucken mussten, sobald die Prüfer rein kammen.

Aufstieg zum Ruhm von Lemmy Kilmister

Oft machte der weltberühmter Sänger der britischen Band „Motörhead“, Lemmy Kilmister, Partys bei sicht zu Hause. Doch wann er die Probleme mit der Fainanzierung des Partys hatte, löste er sie mit genialler Lösung. Der weltbekannter Musiker richtete bei sich zu Hause einfach mehrere Geldspielautomaten ein.

Lemmy Kilmister

Jedes Musikband hat natürlich seinen Weg zum Ruhm. Da der Motörhead Band schlugen sich ihren Weg an die Spitze des Chart durch Partys bei Kilmister zu Hause, die für Musik-Promies gemacht wurde. Diese Partys von Kilmister besuchten Djs und Produzenten und auch andere Menschen, die für britische Band sehr hilfreich waren. Doch Besucher war immer mehr und Lemmy Kilmister musste viel Geld ausgeben. Genau danach kamm die genialle Idee, die Spielautomaten bei sich zu Hause einzurichten. Sein Wohnzimmer war mit ein paar Spielautomaten gestellt und es hat sich wirklich gelohnt. Schon die erste große Partz danach brachte dem Musiker gute Belohnung. Auf diese Iderr kamm Rock Sänger durch seine Erfahrung mit Casinos und das war eifach die richtige Idee für ihn.